VLC Player: Recent History und Verlauf löschen in OSX

Der VLC Player zeigt unter dem Menüpunkt „File / Open Recent“ zuletzt gesehene Videos an. Das ist praktisch, jedoch nicht wenn es sich um den Firmen-Rechner handelt und man gerne unbemerkt ein paar Folgen von Big Bag Theory während der Arbeit sehen mag. Folgende Einstellung müssen zur Deaktivierung der History getätigt werden:


VLC Player: Recent History und Verlauf löschen OSX
VLC: Verlauf löschen
  • Die Einstellungen von VLC öffnen oder „CMD + ,“ drücken
  • Im geöffneten Dialog links unten auf Show All klicken
  • Danach zum Menüpunkt Interface -> Main interfaces -> macosx navigieren
  • Die Option unter „Behavior“ mit dem Namen Keep Recent items deaktivieren

Ab jetzt werde keine zuletzt gesehene Videos mehr gespeichert. Bisher bereits gelistete Videos kann man direkt unter „File / Open Recent / Clear menu“ löschen.

OSX: Hobbit und Herr der Ringe Easter Egg

Der Hobbit: Eine unerwartete Reise
Jetzt im Kino: Der Hobbit

Pünktlich zur Premiere von „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ fand MacObserver ein tolles Easer-egg in Mac OSX. Die Suche nach dem Zeitpunkt bestimmter wichtiger Ereignisse in „Herr der Ringe“ oder „Der Hobbit“, ist nun viel einfacher, da diese direkt via Terminal abrufbar sind. Viel Spaß beim Probieren!

Herr der Ringe und Hobbit Timeline im Terminal anzeigen

  • Das Terminal öffnen
  • cat /usr/share/calendar/calendar.lotr eingeben
  • Das Ergebnis:
    easer-egg-herr-der-ringe-hobbit

RSS-Reader für Mountain Lion – kein RSS-Support mehr für Mail und Safari

Alle Neuigkeiten vereint: E-Mails und News. Dies war bisher das Konzept des Mail-Programmes von Apple „Mail„. Die RSS-Integration machte es möglich neben der virtuellen Post diverse News-Quellen zu durchstöbern. Nach dem Update auf Mountain Lion wurde diese Funktion jedoch in „Mail„, als auch in „Safari„, entfernt. Bisherige Nutzer sind nun verwundert und enttäuscht. Zum Glück gibt der Markt einige gute RSS-Reader her, manche sogar bereits mit Support für die neue Mitteilungszentrale (Notification-Center).

Reeder – Download-Link

Smarter RSS-Client für Mountain Lion: Reeder
Smarter RSS-Client für Mountain Lion: Reeder

Für aktuell € 3,99 kann man diesen Google Reader Client aus dem Mac App Store downloaden. Seine Vorteile:

  • Artikel sehr gut zu lesen, dank Integration von Readability (readability.com)
  • Die Optik des Readers kann verändert werden
  • Viele Shortcuts zum schnelleren Navigieren durch die einzelnen Einträge vorhanden
  • Unzählige Share-Möglichkeiten (Instapaper, Pocket, Pinboard, Delicious, Zootool, Evernote, Twitter)

Einzige Voraussetzung: Ein Google Reader Account muss vorhanden sein – dieser kann gratis erstellt werden.
Ein ähnlicher Google Reader Client ist Cappuccino (Download-Link) und ist kostenlos verfügbar.


Mixtab – Download-Link

Mixtab für OS X
Mixtab mit interessantem Konzept

Ein ganz anderes Konzept als Reeder bietet das kostenlose Programm Mixtab. Nachrichten-Themen werden in sogenannten „Tabs“ angeordnet. Das Hinzufügen neuer RSS-Feeds ist einfach und durch eine intelligente Suche können neue News-Quellen leicht gefunden werden.

  • Optisch sehr ansprechend und anpassbar durch Themes
  • Schnelle Suche nach neuen Quellen: Wenn man beispielsweise nach „olypics 2012“ sucht, findet Mixtab alle News im eigenen Netzwerk rund um dieses Thema
  • Tabs (News-Sammlungen) von anderen Benutzern können durchstöbert und abonniert werden

RSS-Feeds im Browser lesen

Wer seine Nachrichten gerne im Browser lesen mag, dem sei Google Reader ans Herz gelegt. Die Registrierung ist kostenlos und das Hinzufügen neuer Feeds funktioniert problemlos. Außerdem gibt es unzählige Programme und mobile Apps die hierfür Support anbieten. Viele Nutzer verwenden Google Reader als Startseite, um alle Neuigkeiten immer im Blick zu haben.

Derzeit ist nicht davon auszugehen, dass Mail und Safari zukünftig wieder mit RSS-Support aufwarten können. Was bleibt sind unzählige Alternativen – welcher ist euer Favorit?

Weitere Probleme mit Mountain Lion?

Der fehlende RSS-Support ist nicht das einzige Problem, welches nach dem Update auftritt. Hier gibt es verschiedene Beiträge mit nützlichen Tipps:

Bildschirm-Zoom in Mountain Lion (wieder) aktivieren

Via ctrl-Taste und dem Scrollrad der Maus war es in OS X bisher möglich den Bildschirm-Inhalt zu zoomen. Eine nützliche Funktion bei Präsentationen oder um einen Bereich kurzfristig besser sehen zu können. Nach dem Update auf Mountain Lion scheint dies allerdings nicht mehr möglich zu sein. Aber keine Sorge: Das Zoomen funktioniert weiterhin, nur muss die Option dazu manuell aktiviert werden – Apple hat das Feature mit OS X Version 10.8 nämlich standardmässig deaktiviert.


Bildschirm-Zoom in Mountain Lion aktivieren

Und gleich funktioniert der Bildschirm-Zoom wieder!

Die Zoom-Option kann unter den „Bedienungshilfen“ in den Systemeinstellungen aktiviert werden:

  • Die Systemeinstellungen öffnen
  • Den Punkt „Bedienungshilfen“ auswählen (Bereich „System“)
  • Links aus der Liste den Punkt „Zoomen“ anklicken
  • Den Hacken bei „Zommen: Scroll-Geste mit diesen Sondertasten“ setzen

Standardmässig wird der Bildschirm-Zoom via Scrollrad und der ctrl-Taste aufgerufen – dies kann jedoch frei gewählt werden.

Noch weitere Probleme mit Mountain Lion?

Nach dem Update auf Mountain Lion tauchen bei manchen Benutzern Fragen auf. Hier gibt es weiterführende Artikel zu aktuellen Problemen:

Facebook-Chat in Nachrichten (Messages) von Mountain Lion einrichten

Die Implementierung von Facebook in Mountain Lion lässt noch bis Herbst auf sich warten. Neu in OSX Version 10.8 ist allerdings das Programm „Nachrichten (Messages)„. Es ermöglicht auf allen iOS-Geräten gratis Nachrichten, Bilder und Videos zu versenden. Das „Nachrichten“-Programm in Mountain Lion kann allerdings auch als Chat-Client für AIM, Jabber und Google Talk verwendet werden. Mit einem kleinen Trick ist es deshalb auch möglich die Facebook-Konversationen auf den Desktop zu holen.

Facebook in „Nachrichten“ (Messages) einrichten

Das Einrichten von Facebook im neuen Chat-Client läuft sehr unkompliziert ab.

Facebook in Nachrichten (Message) einrichten
In wenigen Minuten eingerichtet
  • Das Programm „Nachrichten (Messages)“ öffnen
  • Sofern das Programm zum ersten Mal gestartet wurde, muss eine Apple-ID angegeben werden. Sie ist für die nahtlose Übertragung aller Nachrichten auf den verschiedenen iOS-Geräten (Desktop, iPhone, iPad,…) verantwortlich
  • In der Leiste „Nachrichten“ -> „Einstellungen“ wählen
  • Den Tab „Konten“ auswählen und unten links auf das Plus-Symbol klicken
  • Als Typ „Jabber auswählen“, als Benutzername [Euer Facebook-Benutzername]@chat.facebook.com und als Passwort eurer Facebook-Passwort
  • Server: chat.facebook.com, Port: 5222, „Verwende SSL“ and „Verwende Kerberos v5…“ kann unausgewählt bleiben – Diese Einstellungen werden automatisch gewählt.

Das war’s: Euer Facebook-Konto ist nun erfolgreich in „Nachrichten (Messages)“ eingerichtet.

Erste (Facebook-)Nachrichten schreiben

Facebook-Chat in Message
Facebook-Chat am Desktop

Das Schreiben und Empfangen von Nachrichten ist ebenfalls denkbar einfach.

  • Eine neue Konversation durch das Klicken des Buttons neben der Suchleiste oben beginnen
  • Danach rechts oben das Plus auswählen um Kontakte zu diesem Gespräch hinzuzufügen
  • Den Tab „Buddies“ auswählen und den gewünschten Facebook-Kontakt wählen
  • Nachricht senden, Nachrichten empfangen

Laut Internet-Suche gibt es bei unterschiedlichen Benutzern Probleme beim Empfangen von Facebook-Nachrichten über den Client. Eine Lösung dafür konnte ich noch nicht finden. Bei mir selbst trat das Problem nur einmal kurz auf (nur bei einem Kontakt), ansonsten klappt alles perfekt!

Der Vorteile von Facebook in „Nachrichten“ (Message) von Mountain Lion liegen auf der Hand: Ohne in Facebook selbst im Browser angemeldet zu sein, kann eine Konversation mit Freunden über den Desktop geführt werden. Fragt sich nur ob dieses Feature noch derartig gefragt ist, da Skype inzwischen den Facebook-Chat ebenfalls integriert hat.